Besuch – abcEtüde 08.09.2021 #6

Besuch Martha saß wieder einmal auf der Bank vor ihrem kleinen Haus. Sie blinzelte in die Sonne. Hoffte, dass die nächsten Tage weiter schönes Wetter brächten und wunderte sich plötzlich, weil ein Schatten das Licht schluckte.Im Gegenlicht entdeckte sie die Silhouette einer schlanken Frau um die 40 mit langem dunklen Haar, dass vom Wind leicht„Besuch – abcEtüde 08.09.2021 #6“ weiterlesen

Attacke – abcEtüde 08.09.2021 #5

Fortsetzung „Unendliche Weite „ Attacke Am Donnerstagnachmittag hatte Martha die schlechte Nachricht überbracht: die für Tina gehaltene Frau aus dem Internet konnte nicht Tina sein. Sie hieß wohl Josephine Merkabur und war zu einem anderen Zeitpunkt geboren als Elfriede angegeben hatte. Seither war Elfriede nur noch am Putzen.Am Putzen und am Schimpfen. Gerda verstand die„Attacke – abcEtüde 08.09.2021 #5“ weiterlesen

Die Recherche – abcEtüde 08.09.2021 #4

Fortsetzung „Unendliche Weiten“ Die Recherche Erst spät am Abend trennten sich die drei Gefährtinnen, die schon über viele Jahrzehnte befreundet waren und gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen waren, voneinander. Sie hatten einen Plan gemacht und Martha hatte versprochen, Nachforschungen anzustellen.Sie hatten noch einmal wichtige Daten und Fakten zusammen getragen, damit die Suche ein Erfolg„Die Recherche – abcEtüde 08.09.2021 #4“ weiterlesen

Indizien – abcEtüde 08.09.2021 #3

Fortsetzung „Unendliche Weiten“ Indizien „Ich bin mir ganz sicher, dass dieser Leberfleck da beweist“ japste Elfriede aufgeregt: „Dass das meine Tina ist! Solche Merkmale verändern sich nicht.“ Gerda sah lange auf das Bild. Dann hatte sie eine Idee:„Hast du noch alte Fotos von ihr?“„Natürlich“ behände sprang Elfriede auf und tappelte los. Gerda rief ihr nach:„Jetzt„Indizien – abcEtüde 08.09.2021 #3“ weiterlesen

Unendliche Weite – abcEtüde 08.09.2021 #2

Unendliche Weiten „Gerda!“ rief Elfriede durch das ganze Haus: „Gerda! …Gerda jetzt komm doch mal!“ Am Ende klang sie schon ein wenig unwirsch, ungeduldig wie sie ihr Leben lang gewesen war. Sie wollte sich schon an der Tischkante hochdrücken, da hörte sie schlürfende Schritte. „Na endlich!“ quittierte sie Gerdas Erscheinen in der Tür: „Wo warst„Unendliche Weite – abcEtüde 08.09.2021 #2“ weiterlesen

Tourgedanken – abcEtüde 08.09.2021 #1

Ich zog die Strickjacke enger. Die Sonne war noch ein wenig trügerisch.Sicherlich: letzte Woche waren es noch zweistellige Minusgrade. Nun lagen sie deutlich im Plusbereich. Dennoch fröstelte ich ein wenig und war deshalb unentschlossen, was meine Tour betraf.Ich wollte so gern etwas neues entdecken.Trotzdem musste ich abwägen, ob sich der Einsatz von Zeit und Benzin„Tourgedanken – abcEtüde 08.09.2021 #1“ weiterlesen

Der Ausbruch – abcEtüden 06.07.2021 #3

Der Ausbruch Coco saß in einer Ecke des Affenhauses. Die Banane in seiner haarigen Hand interessierte ihn eigentlich nicht. Seine großen dunklen Augen rollten lustig hin und her. Er beobachtete die beiden Tierpfleger ganz genau, während die anderen Schimpansen aufgeregt kreischend umher sprangen, um die Aufmerksamkeit der beiden Menschen zu erringen.Sie hatten alle schon lange„Der Ausbruch – abcEtüden 06.07.2021 #3“ weiterlesen

Die Umschulung – abcEtüde 06.07.2021 #2

Die Umschulung Konrad saß niedergeschlagen in seiner Kellerwohnung vor dem Fernseher. Er griff in die Chipstüte. Er kaute missmutig. Mit der anderen Hand nahm er seine Flasche vom Tisch und trank daraus. Dann knallte er die Flasche auf den Tisch zurück. Selten war er so über gelaunt gewesen. Obwohl…wenn er genauer darüber nachdachte…ging das schon„Die Umschulung – abcEtüde 06.07.2021 #2“ weiterlesen

Nachbarn – abcEtüde 06.07.2021 #1

Nachbarn Es war überall. Glitzerte und funkelte wie kleine Diamanten. Vielleicht auch eher Diamantenstaub, so schnell wie es zerfiel. Sich überall verteilte. Straßen und Wege blockierte. Geräusche dämpfte als hätte sich Watte über die Stille  gelegt. Sie transportiert, damit sie endlich jeden erreichte.Sicher!Es war nicht neu, dass im Winter Schnee fiel. Allerdings hatten die Menschen„Nachbarn – abcEtüde 06.07.2021 #1“ weiterlesen

Die Beförderung – abcEtüde 03.04.2021 #4

Die Beförderung Erschöpft warf Gabriel seine orangene Warnweste über den Stuhl und sank mit einem Seufzer auf die Liege im Ruheraum. In dem vollkommen weißem, sterilen Raum stach sie regelrecht in den Augen.„Man man man“ sagte er: „War das wieder mal knapp!“ Arthur sah von seinem Journal auf. „Dabei konnte er diesmal gar nichts dafür“„Die Beförderung – abcEtüde 03.04.2021 #4“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten