Nachtgedanken

Dunkelheit umfängt mich. Mit ihr die Stille. Einträchtig wie Geschwister kehren sie zusammen ein. Nehmen mich in ihre Mitte und tragen mich. Es ist keine Woge, hochtragend und aufbrausend. Eher ein sanftes Dahingleiten. Schaukeln an der Oberfläche. Nur manchmal sackt der Kopf schwer nach hinten. Taucht unter. Alles wird schwarz. Der Atem stockt. Kurz und„Nachtgedanken“ weiterlesen

Junge Hunde

Zwischen der Zeit. Hängend. Alles anders. Noch sehr vage. Keiner weiß, wohin es geht. Westwärts. Auf jeden Fall. Doch wir sind irgendwo dazwischen. Wir halten an alten Gewohnheiten fest. Die Kirche bietet uns noch immer ein Dach. Auch für Veranstaltungen, die ganz und gar nicht kirchlich oder gar göttlich sind. Vielleicht sogar sündhaft. Disco in„Junge Hunde“ weiterlesen

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten