Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Observation – abcEtüde 42.43.22 #2

Die Kugeln vom Billard knallten aneinander. Manchmal sprang eine unter lautem Gejohle der vier jungen Männer, die dort spielten und die Spielbezeichnung „Karambolage“ sehr wörtlich nahmen, vom Tisch und rollte durch die halbe Kneipe, die nur mäßig besetzt war.
May saß an einem der hinteren Tische und beobachtete das Treiben aus sicherer Entfernung, während sie so tat als lese sie in der Tageszeitung, die zwar nicht aktuell, aber dafür um so interessanter war, enthielt sie doch den Artikel über ihre Detektei, für den sie vergangenen Mittwoch ein ausgiebiges Interview gegeben hatte.
Sie überflog den Artikel auf der Suche nach fehlerhaften Zitaten und war zufrieden, dass alles so wiedergegeben wurde, wie sie es gesagt hatte.
Auch das zugehörige Foto schmeichelte ihr.
Jetzt war sie froh, dass sie dabei darauf bestanden hatte, eine Perücke zu tragen – wie hätte sie sonst Observationen wie die heutige gestalten sollen, wenn sie jeder erkannte.
Sie sah hinüber zur Barfrau.
Die lächelte ihr zu und May lächelte unwirklich zurück, während sie sich fragte, ob das schon unerlaubte Kontaktaufnahme zum „Objekt“ war. Die Barfrau musste zu Recht glauben, dass sie ihretwegen kam, so oft wie sie in letzter Zeit hier herum saß. Zum Glück war sie nicht Hauptgegenstand der Ermittlungen und inzwischen hoffte May, dass sie nicht involviert sein würde.
Plötzlich tönte ein gellender Schrei durch den Raum.
Alle verstummten. Starrten in die Richtung aus der der Schrei gekommen war oder sich gegenseitig an. Niemand rührte sich.
May ließ die Zeitung sinken.
Gerade als sie sich erheben wollte, kam eine junge Frau mit blutverschmierten Gesicht, blutigen Händen und Kleid aus den hinteren Räumlichkeiten, in denen auch die Toiletten lagen.
May griff nach ihrem Handy und wählte den Notruf.

Eine Geschichte im Rahmen der Schreibeinladung zu den abcEtüden von Christiane.

Werbung

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

7 Kommentare zu „Observation – abcEtüde 42.43.22 #2

  1. In diesem Fall: Ein vielversprechender, sehr atmosphärisch wirkender Anfang, aber was kommt dann? Nichts gegen offene Enden, aber für ein Ende ist diese Geschichte m. E. noch nicht reif, sie stoppt irgendwo und lässt mich als Leserin unzufrieden und achselzuckend zurück 🤔
    Morgenkaffeegrüße, wartend 🌤️🍁☕🍪🍂👍

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: