Bratwurst – abcEtüde 20.21.22 #2

„Du hast aber ordentlich zugelegt“ hatte Wolfgang gesagt und dabei hatte er sie gemustert wie man vielleicht Schweine kurz vorm Schlachten prüft, ob sie genug auf die Waage bringen. Genau dieser Blick war es gewesen, der ihr den Rest gab und ihrer Beziehung auch.
Ohne ein weiteres Wort war sie zum Schrank gegangen. Hatte ganz ruhig ihre Sachen – sehr ruhig und genau – in den Koffer gelegt. Ihr Beauty Case aus dem Bad geholt und mit gepresster Stimme gesagt:
„Ich bin dann mal weg!“
Wolfgangs verblüfften Blick, der nicht wusste wie genau sie das meinte und ob sie wohl bald wieder käme – was er in den folgenden Wochen noch lange glaubte, sah sie nicht.
Gaby suchte sich zunächst eine Pension und von dort aus eine kleine Wohnung.
Sie begann eine neue Ausbildung: Fitness-Coach/Personal Trainer neben ihrem Job im Finanzamt.. Sie wollte zuerst einmal sich selbst wieder gefallen. Denn sie hatte für sich erkannt, dass Wolfgang zwar nicht schuld war, aber sie beide zusammen einfach zu bequem gewesen waren; auch weil sie – wahrscheinlich auch beide – dachten, dieses Leben wäre eingerichtet und keine Anstrengung mehr notwendig. Doch sie hatte für sich herausgefunden, dass sich jeden Tag lohnte, das Leben zu nutzen und zu schätzen. Sie wollte nicht länger durch die Bequemlichkeit plumpsen wie ein alter Sack.
Mit jedem Fortschritt ihrer persönlichen Fitness fühlte sie sich wohler. Inzwischen hatte sie ihr Idealgewicht erreicht. Kein Gramm Fett, nur noch Muskeln.
Da der Wetterbericht für heute angenehmes Klima vorhergesagt hatte, beschloss sie joggen zu gehen. Sie fuhr mit dem Rad zum Park. Gerade als sie es anschloss, hörte sie eine vertraute Stimme, drehte sich um und Wolfgangs Blick traf ihren in der Sonne irisierenden Blick.
Er schob sich gerade den Rest einer Bratwurst in den Mund.
Sie band sich ihr Haar zusammen und joggte davon.

(300)

Eine Etüde im Rahmen der Schreibeinladung von Christiane.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

7 Kommentare zu „Bratwurst – abcEtüde 20.21.22 #2

  1. Wow! Ja, ich weiß, der berühmte Tropfen, der das Fass … Aber dennoch, so konsequent zu sein und zu bleiben (denn das ist zweierlei) und das Leben auf den Kopf zu stellen, das bewundere ich. Die Schlussszene ist prima! 😉👍
    Abendgrüße ⛅🌳☕🍪🌼👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: