Tango – abcEtüde 03.04.22 #3

Tango

„Und eins – zwei, eins-zwei-drei und eins, zwei – drei. Eins – zwei – Wie – ge -Schritt“ mit eiserner Stimme zählte die Tanzmeisterin den Takt ein: „Schauen Sie sich in die Augen! Spüren Sie die Leidenschaft!“ sagte sie mit einem dermaßen durchdringenden Ton, dass es einem Feldwebel zur Ehre gereicht hätte. Unverdrossen stampfte sie dabei mit ihrem Gehstock den Takt auf den Parkettboden. Mit rollendem „r“ referierte sie: „Spüren Sie die Leidenschaft! Es muss knistern zwischen Ihnen und Ihrem Partner!“
Den Takt schlagend umrundete sie dabei ihre Tanzeleven. Sie setzte ihre Füße bedächtig und geschmeidig zugleich. Trug ihr feuerrotes Tanzkleid mit der Würde ihres hohen Alters. War dick geschminkt wie zu einem ihrer früheren Auftritte, von denen sie nur noch träumen konnte. Ihre schwarzen Locken bildeten immer noch eine wilde Mähne, die ihr hager gewordenes Gesicht umspielte.
Sie musterte die teils mühsamen Versuche ihrer Schüler. Korrigierte hier. Hob die Augenbraue, wenn sie etwas besonders merkwürdig oder gelungen fand. Schüttelte den Kopf bei den hoffnungslosen Fällen.
Als sie wieder vor dem großen Spiegel des Ballsaals angekommen war, gab es ein letztes:
„Lang -lang, schnell, schnell – lang und schnell, schnell – lang!“ dann donnerte sie hocherhobenen Hauptes ihren Stock auf den Boden und rief voller Freude, vielleicht war es auch Erleichterung:
„Danke! Das war’s! Kommen Sie gut nach Hause!“
Sie wandte sich ab und rauschte aus dem Saal.
Jennifer lehnte sich erschöpft an Jaros Schulter. Entschuldigend sagte sie:
„Meine Beine sind wie Wackelpudding.“
Jaro lächelte sie an.
„Das ging mir am Anfang auch so“ sagte er und führte sie zu den Bänken am Rande der Tanzfläche:
„Hat es dir denn gefallen?“
„Oh ja“ japste Jenni nach Luft ringend: „Aber ich fürchte, meine Kondition lässt doch etwas zu wünschen übrig.“
„Ach“ winkte Jaro ab: „Das kriegen wir schon wieder hin!“
Jennifer lächelte und machte vorsichtig: „Okeee…“

(300)

Eine Geschichte im Rahmen der Schreibeinladung von Christiane und wenn man so will: eine kleine Fortsetzung.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

15 Kommentare zu „Tango – abcEtüde 03.04.22 #3

  1. Ach, schön! Das ist nicht die Fortsetzung, die ich spontan erwartet hätte, aber hey! die die beiden beim Tango, da könnte könnte was gehen, wenn sie Feuer und fangen … 😉
    Auch die Dame finde ich seeehr beeindruckend und ziemlich echt: Verinnerliche die Regeln, damit du sie brechen kannst … 😎
    Vielen Dank!
    Abendgrüße 😁🪔🍷🍪👍

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: