Wutz – abcEtüde 44.45.21.#1

Wutz

Terzia erwachte.
Etwas kitzelte ihren Fuß. Terzia war sehr kitzelig.
Sie blinzelte in die Dunkelheit. Das helle Mondlicht reichte kaum, um Schemen zu erkennen. Doch am Fußende ihres Bettes leuchtete ein schwaches gelbliches Licht.
Terzia rieb sich die Augen.
Sie traute ihren Augen nicht:
Am Fußende ihres Bettes hockte der Kürbis, den sie am Vorabend selbst mit ihrer Mutter bemalt hatte. Zugegeben: ihm Haare auf den Kopf zu malen war eher ein krakeln geworden; aber es war auch – wegen der Rillen – nicht einfach gewesen.
Und nun saß der Kürbis an ihrem Bettrand und grinste sie verschmitzt an.
Terzia war überrascht. Sie wusste nicht, ob sie sich fürchten sollte. Er sah jedoch witzig und recht harmlos aus. So fragte sie:
„Wer bist du?“
Der Kürbis grinste und quäkte:
„Ich bin Wutz!“ dabei hüpfte er auf die Bettdecke und watschelte mit seinen viel zu kurzen Füßen auf Terzia zu.
„Hallo Wutz!“ sagte das Mädchen: „Ich bin Terzia!“
„Ich weiß. Ich weiß!“ quäkte Wutz zurück: „Ich weiß alles über die Menschen, die mich machen.“
„Alles?“ fragte Terzia: „Wirklich alles?“
Der Wutz nickte – was eher aussah, als würde er eine Rolle vorwärts machen wollen.
„Nu ja“ machte Terzia: „Was gibt es über mich schon zu wissen…ich bin ja erst vier.“
Wieder grinste der Wutz:
„Nun“ quäkte er grollend bedächtig: „Ich weiß alles: die Vergangenheit, die Zukunft und die Gegenwart…“ Er rollte mit den Augen und das zackig geschnittene Dauergrinsen leuchtete heller als zuvor:
„Und deshalb muss ich dir sagen…“ er machte eine bedeutungsvolle Pause und hob den rechten Zeigefinger:
„Du wirst ein gutes Leben haben – aber!!!!“ wieder eine Pause:
„Nur wenn du dich morgen bei Marta entschuldigst!“
Terzia errötete und senkte ihren Blick.
„Versprichst du es?!“ quäkte Wutz.
Terzia nickte.
„Gut!“ meinte Wutz zufrieden: „Dann schlaf jetzt weiter!“

Eine Beitrag im Rahmen der abcEtüden auf Schreibeinladung von Christiane.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

9 Kommentare zu „Wutz – abcEtüde 44.45.21.#1

  1. Kurz und schmerzlos und gut. Der Clou ist, dass es keinen gibt. 😁 Ich wüsste soooo gern, ob sie sich am nächsten Tag erinnert und sich tatsächlich entschuldigt 😉
    Hach, schön. Ich sitze hier und grinse breit.
    Abendgrüße 😁🐈🍷🍪👍👍

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: