Das Verhör – abcEtüde 20.21.21 #8

Das Verhör

Sophie saß am Bett ihres Vaters.
Die Monitore piepsten gleichmäßig vor sich hin. Sein Brustkorb hob und senkte sich, von der Maschine bestimmt, unnatürlich hart und gleichmäßig. Tränen rannen ihr über die Wangen. Getrocknet von dem lauen Windhauch, der still durchs Fenster wehte.

Sie hörte wie im Zimmer nebenan ein Alarmton schrillte. Schwestern gingen sehr raschen Schrittes, ohne zu rennen, in das Zimmer. Eine rief ein Kommando über den Flur. Ärzte eilten herbei.
Sophie hob den Kopf. Spähte nach nebenan. Viel sah sie nicht.
Nicht wie die Ärzte Spritzen in Edgars Arm stachen.
Nicht wie sie eine Reanimation an ihm durchführten.
Nicht wie sie den Defibrillator anlegten. Strom durch seinen Körper schoss.
Nicht wie sie ihn, nach mehreren Versuchen, um 11:37 Uhr für Tod erklärten.

                                                       ***

„Seit wann leben sie schon getrennt?“ fragte Peters Margot Meyer.
Er befragte sie schon seit einer Viertelstunde und sie fühlte sich wie eine Verdächtige. Trotzdem beantwortete sie alle Fragen geduldig und versuchte herauszuhören, was ihrem Mann widerfahren sein könnte. Ihre direkte Frage danach, hatte Peters einfach überhört.
„Wann haben Sie Ihren Mann zuletzt gesehen?“ hörte sie Peters fragen.
Sie musste lange überlegen.
„Wussten Sie, dass er am alten Hafen in der Baracke gewohnt hat?“
Margot war entsetzt. Sie hatte es nicht gewusst. Eberhard hatte immer behauptet, es ginge ihm gut. Er wohne bei einem Bekannten im Gartenhaus.
„Kennen Sie diese drei Männer?“
Peters schon drei Fotos über den Tisch.
Das waren doch keine Männer. Fast noch Kinder. Waren das die drei, die ihm das angetan hatten?
„Hatte Ihr Mann Feinde?“
Ihr Telefon summte in ihrer Handtasche.
Ob das Robert war?
Sicher würde auch dieses Gespräch nicht einfach werden. Das Handy summte wieder.
Peters unterbrach sich, deutete mit der Hand auf ihre brummende Tasche und sagte:

„Gehen Sie ruhig ran!“
Es war Sophie.

Eine Fortsetzung im Rahmen der Schreibeinladung von Christiane.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

8 Kommentare zu „Das Verhör – abcEtüde 20.21.21 #8

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: