Sonntags Top 7 #09/21

Ich habe noch gar keine Zeit gehabt, die Beiträge der Initiatorin antetanni und der anderen „Mittäter_innen“ zu lesen, wollte aber schon gern den Wochenrückblick schreiben, bevor ich vor lauter interessanten Beiträgen abgelenkt bin. Ich freue mich auf eure Wochen und wünsche ein schönes Wochenende!:

Sonntags Top 7   09 21

  1. Lesen=Hörbuchen | Immer wieder Sonntags – vor allem im 14Tage-Rhythmus einiger Projekte, an denen ich mich beteilige – gibt es so unendlich viel zu lesen, dass ich mir schon deshalb wünschte, Sonntage hätten 42 Stunden. Das wäre wundervoll. Da sind die abcEtüden, deren 78 Etüden (ich hab bisher vielleicht 20 davon gelesen) ich gern alle lesen würde sowie die Sonntags Top 7, das Projekt ABC. Man kommt kaum hinterher. Das ist gut. Es gibt so viel Input. So viel Nachzudenken, so viel zu entdecken.
    Während „Der Schwarm“ Theorien aufstellt, die ich als steil bezeichnen würde, wenn ich nicht wüsste, dass Wissenschaftler tatsächlich ein Kippen des Golfstroms befürchten und prognostizieren.
  2. Musik | Ein vielleicht 2 oder 3jähriger tritt in einer „…sucht den Superstar“-Sendung auf und trommelt, stur geradeaus schauend, ohne jedes Lächeln oder sonstige sichtbare Freude ein Musikstück mit. Bewundern? Bestaunen?
    Was bewegt Menschen, ihre Kinder solchen Auftritten auszusetzen?
    Vielleicht einer der Gründe, weshalb ich Musik nicht einfach nur gut finde.
  3. Flimmerkiste | DFB-Pokal! Wie gern hätte ich Holstein Kiel spielen sehen. Leider ist es mir nicht vergönnt gewesen. Ich frage mich, wie viel wird manipuliert, dass die beiden Underdogs gegeneinander antreten müssen, um nicht weitere „Große“ zu düpieren?
    Unser Netflix-Zugang ist kurzzeitig außer Betrieb.
    Das Fernsehen feiert seit Tagen „Die Maus“.
  4. Erlebnis | Prüfungen – alle erfolgreich. 52 Arbeitsstunden in der ersten Woche. Kaum Zeit für Erlebnisse außerhalb der Arbeitswelt.
  5. Genuss | Beim Lieblingsitaliener bestellt, der den allerunfreundlichsten Lieferfahrer hat, den es gibt in unserer Stadt; aber das Essen ist hervorragend.
  6. Web-Fundstücke | Immer wieder eine Freude sind bestimmte Blogs, die ich lese wie Yvonne auf Golden Worker, sowieso die Wanderblende und auch die Tagebucheinträge des Sir Duncan von zuselfee.
  7. Hobbys | Alles, was blüht wird fotografiert, weil es einfach eine Freude ist, den Frühling, das Leben erwachen zu sehen. Sonst bleibt keine Zeit für Fototouren. Vielleicht nächstes Wochenende, doch da soll Sturm kommen.
    Schreibideen bleiben im Laufe der Woche ein wenig auf der Strecke. Ich hoffe, ich schaffe es auch nach dieser Öffnung, mir mein Leben außerhalb der Arbeit zu erhalten.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

5 Kommentare zu „Sonntags Top 7 #09/21

  1. Lieber Kain,
    das läuft ja toll mit den Prüfungen, Glückwunsch dazu. Beim DFB-Pokal sind wir ja schon raus ;-), so habe ich unter der Woche nichts davon gesehen/gehört/mitbekommen (ich kann sehr gut ausblenden, wenn ich will). Den allerunfreundlichsten Fahrer würde ich direkt mal darauf ansprechen, warum er immer so unfreundlich ist (ich kann da sehr direkt sein, oftmals sind sich die Menschen gar nicht bewusst, dass sie so unfreundlich und muffig sind). DSDS habe ich noch nie geguckt, dieses Vorführen mag ich (aber auch) gar nicht, ich verstehe dich gut. Was denken sich bloß die Eltern. Oder denken sie überhaupt? Ich befürchte ja letzteres.
    So, genug gelästert, es gibt Mittagessen, es duftet schon sehr verführerisch.
    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Anni

    Gefällt 1 Person

    1. ja, im Moment läuft es gut.
      Diesen Fahrer kann man nicht ansprechen. Er reicht das es rüber und sagt: hier! Essen! und geht….der ist schon witzig.

      DSDS schaue ich auch nicht. Es war ein auf Facebook geteiltes Video; wahrscheinlich bewundernd gemeint.

      Schönen Sonntag!

      Gefällt 1 Person

  2. „Alles, was blüht wird fotografiert, weil es einfach eine Freude ist, den Frühling, das Leben erwachen zu sehen. “

    Das sind bei mir die Insekten und das seit Ende 2017.
    Im Vorfrühling dieses Jahres konnte ich schon einges ablichten, sogar drei „Neuankömmlinge“, also noch nie von mir Gesichtete.
    Ich bin froh, wenn das jetztige Wetter sich wendet und es wieder reichlich Nahrung für mich geben wird.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: