Der alte Mann von gegenüber – abcEtüde 08.09.2021 #7

Der alte Mann von gegenüber

Der alte Mann von gegenüber, er kommt wohl nicht wieder.

Manchmal stand er am Fenster. Er lebte allein. Mochte er deutlich über siebzig sein. Die alte Strickjacke schlotterte um seinen hageren Körper.
Mit dem Postboten wechselte er Worte. Der Hausmeister kannte ihn lange. Wenn die Kinder ihn entdeckten, liefen sie zu ihm. Er verschwand dann kurz, kam mit Süßigkeiten wieder. Freute sich am Lachen der Kinder.

Immer stand er allein.

Neulich Nacht lag ich wach.
Blaulicht flackerte durch die Dunkelheit. Feuerwehr und Krankenwagen blieben in unserer Straße stehen.
Sie brachen sein Fenster auf. Vier Sanitäter standen im hellerleuchteten Schlafzimmer um sein Bett herum.
Doch sie ließen ihn da.
Obwohl ich nicht wusste, was mit ihm war… ich atmete auf.

Trügerisch das Bild.

Schon am zweiten Tag danach – das Fenster war noch nicht repariert -, kamen die Sanitäter wieder…

Nun ist er fort.

Ein Beitrag zu den abcEtüden im Rahmen der Schreibeinladung von Christiane.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

7 Kommentare zu „Der alte Mann von gegenüber – abcEtüde 08.09.2021 #7

  1. Ist das tatsächlich passiert? Es liest sich so, als ob du jemanden betrauerst. Falls nicht: gut gemacht, wirkt sehr echt! 😉👍
    Da fragt man sich hinterher, ob man nicht etwas anders hätte machen können, oder? 🤔 Ich kenne hier auch so einen Mann …
    Abendgrüße! 😁🍷🍳👍

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: