Der Schrei – abcEtüde 03.04.21 #1

Der Schrei

„Wer bist du?“ ertönte es laut über ihrem Kopf.
Sie drehte sich um sich selbst, um heraus zu finden, woher die Stimme kam, die wie aus tausend Lautsprechern wiederholte: „Wer bist du?“
Alles um sie herum war weiß von frisch gefallenem Schnee. Der Nachthimmel war in blutoranges Licht getaucht und versprach noch sehr viel mehr Schnee. Dicke Flocken fielen ihr ins Gesicht. Streichelten eisig ihre Wangen, Lider und Lippen.

„Wer bist du?“

In dieser einsamen Kälte bekam die Frage in ihr übergroße Bedeutung. Schwoll an zu einer Welle, die sie überrollte. Keinen Raum mehr für irgendetwas anderes ließ. Sie hilflos mit sich riss, während sie fieberhaft überlegte, wo sie war und wie sie hier her gekommen sein könnte. Die weite Landschaft gab keinerlei Anhaltspunkte. Überall nur weiße kristallfunkelnde Flächen. Soweit das Auge reichte.

„Wer bist du?“ donnerte es über ihr, um sie herum.

Sie fühlte sich so allein. Verlassen von der Welt. Aus der Welt gefallen.
Die Kälte kroch ihr bis ins Gehirn. Sie spürte wie es langsam erstarb. Keine Gedanken konnten sich mehr lösen und Klarheit erlangen.
Sie wollte weglaufen. Doch ihre Füße schienen festgefroren. Sie sah an sich herunter.
Ihre Beine endeten kurz unterm Knie. Sie konnte nicht sagen, ob da Füße waren. Jedenfalls bewegten sie sich nicht, so sehr sie es auch befahl.

„Wer bist du?“ immer eindringlicher brüllte die Frage. Jetzt schien sie schon in ihr.

Sie öffnete den Mund. Versuchte zu Schreien. Doch sie blieb stumm.
Sie versuchte es noch einmal.

Plötzlich wurde ihr ganzer Körper von einem Stoß erschüttert.

„Hallo!“ rief jemand: „Marie!…Wach auf!“

Sie sah ihn an.

„Hast du schlecht geträumt?“ fragte Daniel: „Du hast voll laut geschrien…“

Sie sah sich um.
Sie war wohl eingeschlafen. Hier an ihrem Computer, in diesem Homeoffice, in dem sie schon seit Monaten gefangen war.

(300)

Dies ist ein Beitrag zu den abcEtüden der Schreibeinladung von Christiane!

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

3 Kommentare zu „Der Schrei – abcEtüde 03.04.21 #1

  1. Tja, eine der großen Fragen des Menschseins, und dann ist es „nur“ ein Albtraum … 😉
    Wobei diese Frage auch im Wachzustand ein Albtraum sein kann, wenn man tiefer bohrt und wagt, sich infrage zu stellen 🤔
    Feines Ding, vielen Dank! 😁👍
    Verregneter Mittagskaffeegruß 😁🌧️☕🍪👍

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich zitiere mal aus einem Beitrag von Prof. Dr. Anton Hügli, Universität Basel:

    Zitat Anfang
    Welchen Titel wir uns gegenseitig verleihen, ist jedoch nicht ohne Belang, denn mit jedem Titel gehen Ansprüche einher, die unseren Willen, diesen Ansprüchen auch nachzukommen, nachhaltig bestimmen können. Als „Krone der Schöpfung“ angesprochen zu werden, mag sichtlich andere Wirkung auf uns haben als den Titel „grössenwahnsinnig gewordene Raubaffenspezies“ (Theodor Lessing) verliehen zu bekommen. Darum hüte man sich vor „falschen“ Anthropologen. Sie könnten uns dazu verleiten, so zu werden wie wir gar nicht werden wollten…
    Zitat Ende

    Insofern stellt sich die Menschheitsfrage auch so: was WOLLEN wir denn sein?

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: