abcEtüde 47.48.20: Kokolores

Hier mein zweiter Beitrag zur Etüden-Runde 47/48 auf Schreibeinladung durch Christiane mit einer Wortspende von Café Weltenall:

Langsam versank die Sonne hinter den Bäumen. Das Licht wurde diffus. Es würde nicht mehr lange dauern bis es vollständig dunkel sein würde. Die Temperaturen sanken empfindlich. Mir war kalt. Hunger hatte ich schon lange. Seit Stunden stöberten wir nun durch das Unterholz. Ich war fest überzeugt, dass wir uns heillos verlaufen würden – wenn wir es nicht längst getan hatten.

Ich setzte mich auf einen umgefallenen Baumstamm und rief:

„Rudolf! …Bist du dir sicher, dass wir hier richtig sind?“

Jetzt erst blieb Rudolf stehen und drehte sich um. Suchte nach mir, sah mich sitzen und verzog missbilligend die Mundwinkel.

„Wir müssen bis Mitternacht an der Quelle sein! Du kannst dich jetzt nicht hinsetzen!“ rief er zu mir herunter.

„Aber ich kann nicht mehr und mir ist kalt“ widersprach ich.

Zögernd kam er den Weg ein Stück herunter. Er sah unzufrieden, regelrecht griesgrämig aus.

„Ich habe dir gleich gesagt, nimm deine Jacke mit…aber nein! Du wolltest ja nicht“ begann er auf halbem Wege: „Was sollen wir denn deiner Meinung nach tun? Umkehren?“

Er japste ein wenig. Setzte sich schwerfällig neben mich, sprach weiter: „Du weißt genau, dass wir die Quelle unbedingt finden müssen und um Punkt Mitternacht eine silberne Karaffe füllen müssen, damit es hilft.“

Ich schüttelte resigniert den Kopf.

„Ich glaub, ich schaff das nicht. Ich hab das wohl falsch eingeschätzt“ gestand ich ein: „Wir haben doch schon seit mindestens einer Stunde keine Spur mehr von dem Bach…Meinst du wirklich, wir finden den wieder?“

Rudolf schaute ins Dickicht des Waldes. Er schien zu überlegen. Dann stand er auf und sagte:

„Ich glaube nicht. Außerdem…ist das doch alles Kokolores…lass uns zurückgehen, etwas Wasser von unten am Bach mitnehmen und wenn Luise dran glaubt, wird es schon helfen!“

Er streckte mir die Hand entgegen und half mir hoch. Ich lächelte erleichtert.

(299)

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

11 Kommentare zu „abcEtüde 47.48.20: Kokolores

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: