Sonntags Top 7 #30/20

Die Wochen jagen sich gegenseitig. Mehrere mit Samstagsarbeit sind noch zäher als andere. Auf der Suche nach Fluchtmöglichkeiten lassen ich mir kommenden Mittwoch einen Zahn iehen, um einen Krankenschein und damit einen freien Tag haben zu können. Merkwürdige Zeiten erfordern merkwürdige Mittel. Doch nun erst einmal zum Rückblick a la antetanni:

  1. Lesen | In „Norden und Süden“ [von Elizabeth Glaskell] wird viel gestorben und gelitten aber wenig geliebt. Diese Zeit in der es ‚zum guten Ton’ gehörte, Gefühle um jeden Preis zu verbergen, war mir schon immer suspekt und zuwider. Kein Leben. Eine Farce. Dennoch eine interessante Geschicht mit viel Einblick in die damalige Welt.
  2. Musik | Ich habe Zoe Wees „Control“ das Pendant zur deutschen Lea ausgemacht. Ich mag diese Jammersongs nicht. Schrecklich. Radiomusik halt. Gerade bin ich ganz geflasht von „Rocketman“ (Film) und Elton Johns Musik. „Sorry seems to bet he hardest word“ , „Your Song“ …Musik, die einer die Luft zum Atmen raubt – vor allem, wenn sie im Kontext des Films hört.
  3. Flimmerkiste | Das Fernsehprogramm bleibt gruselig und so habe ich die Filmempfehlungen von Blaupause 7 kopiert und wir haben ein Filmwochenende eingelegt. Kino zuhause mit Amazon Prime kein Problem. Angefangen haben wir am Freitag mit Utøya . Bedrückend. Gestern Abend dann das Drama um die Kursk. Beide Filme hinterlassen eine gewisse Ratlosigkeit. Die Geschehnisse um die Kursk machen auch ein bisschen wütend. 20 Jahre ist das schon wieder her. Wir vergessen zu schnell! Und heute nun – im Nachmittagsprogramm – Rocketman Beeindruckend gespielt von Taron Egerton. Unbedingt empfehlenswert. Ich liebe Streamingdienste. Jetzt müssen wir nur noch die GEZ-Gebühren abschaffen…
  4. Erlebnis | Seit Wochen wartete ich darauf, Zeit für ein Foto Shooting zu haben und gestern endlich hat es geklappt: das Wetter war wunderbar und so zogen wir los zu Kornfeldern und Blumenwiese, bepackt mit allen möglichen Utensilien für Seifenblasen. Am Ende waren es die Hummeln und Bienen, die mich immer wieder ablenkten.

5.Genuss | Coq au vin hab ich – in leicht abgewandelter Form – gestern versucht. Leider hab ich mir den Finger verbrüht, so dass ich beim anschließenden Essen leicht eingeschränkt genießen musste.

6. Web-Fundstücke | Ein stern-Beitrag über die Tattoos der Opfer von Utøya, das mir die Realität noch einmal näher gebracht hat.

7. Hobbys | Ich habe zwei Fortsetzungen von „Vergessen“ schreiben können und habe dazu passend einen Beitrag von Jutta Reichelt gelesen….und merke gerade wie sich alles alles vermischt: Hobby+Lesen+Erlebnis und alles zusammen ist ein Genuss…in diesem Sinne: Schönen Sonntag euch allen!

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

3 Kommentare zu „Sonntags Top 7 #30/20

  1. Vielen Dank für die interessanten Verlinkungen, der Stern-Beitrag ist sehr bedrückend und beeindruckend zugleich.
    Wie schön, dass du ein so schönes Bild gemacht hast, ein herrlicher Anblick. Und überhaupt schön, dass du bei den ST7 dabei bist.
    Viele Grüße
    Anni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: