Sonntags Top 7 24/20

Hier kommen meine Sonntags Top 7 24/20 aufgefordert zum Mitmachen von antetanni und mit Begeisterung mitgemacht:

Tatsächlich habe ich mich gefreut auf die Sonntags Top von antetanni und bin nun fast selbst gespannt, was sich wiederum ergibt:

  1. Lesen | = Hören= Hörbuch: „Shantaram“ nähert sich dem Ende unerbittlich an. Dann wird es Zeit für ein neues. Ich bin schon ein wenig gespannt: Darauf wie Gregory D. Roberts das Buch zuende gehen lässt [in der Realität wurde er in Deutschland/Frankfurt Flughafen verhaftet] und welches Land wir (lesend/hörend) als nächstes besuchen. Sonst las ich viele interessante Beiträge hier – wann immer es meine Zeit zuließ.
  2. Musik | Letzte Woche habe ich endlich rausgefunden wie der Ohrwurm von vor 14 Tagen genannt wird „Rodeo Trimix“. Ich mag wohl elektronische Musik.
  3. Flimmerkiste | Wir arbeiten uns durch die Staffeln des „Chigaco Firedepartment“ und sind langsam bei den Teilen der Serie angekommen, die wir aus der Flimmerkiste kennen. Sonst ist das Programm eher dröge. Fussball ohne Publikum macht langsam richtig Spaß, auch wenn kaum sehen kann (mag), dass die Spieler selbst langsam alle Vorsicht außer Acht lassen.
  4. Erlebnis | Einer Einladungfolgendwaren wir gestern auf einem Dorf in der Umgebung, um die Pferde der einladenden Bekannten zu bewundern. Meine letzten Reiterlebnisse sind schon einige Jahre her und es war schön, die Tiere zu bewundern. Alle Pferde sind extrem menschenbezogen, nahezu kuschelig. Das Dorf selbst – winzig – erinnerte mich so sehr an meine Kindheit: Kinder hüpfen nackt über die Dorfstraße. Ein Trecker rast durchs Dorf. Die Schlüssel werden in einer Futtertonne aufbewahrt. Hintern Dorf gibt eine Kiesgrube, die der totale Geheimtipp ist.
  5. Genuss | Selbstgebaute Burger der Frau. Sushi zu Hause, denn für Restaurantbesuche bin ich noch zu feige. Die Sorge ist offensichtlich nicht unberechtigt,denn unsere Stadt, die sich lange brüstete, sehr gut davon gekommen zu sein und schon am 1. Mai keine neuen Erkrankungen mehr hatte, kämpft jetzt mit einem erneuten Ausbruch und muss Schulen, Kitas und Spielplätze wieder schließen – zwar nur in einigen Stadtteilen, aber dies ist ja auch erst der Anfang.
  6. Web-Fundstücke | Einige interessante Ziele für die nächsten Ausflüge und vor allem für den nächsten Meer-Ausflug sind gefunden und gebucht.
  7. Hobbys | Wider Erwarten habe ich mehrere Blogbeiträge schreiben können und dank des Besuchs auf dem Pferdehof sind auch die Fotos nicht zu kurz gekommen. Einige Feldränder stehen noch aus, an denen die bunte Blütenpracht darauf wartet, festgehalten zu werden.

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

5 Kommentare zu „Sonntags Top 7 24/20

  1. Ich höre derzeit auch mehr als ich lese. Da du kein Impressum hast, kann ich nicht erforschen aus welcher Stadt du kommst 😉
    Ich bin auch immer noch vorsichtig und Menschenansammlungen vermeide ich, wann immer es geht.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    Gefällt 1 Person

    1. hallo Ivonne!
      Da ich nicht gefunden werden will und mich selbst hier als ganz kleines Licht sehe, dachte ich, ich bräuchte kein Impressum. Irgendwann werde ich mich sicher noch damit befassen. Auf jeden Fall ist es eine Stadt an der Elbe 😉
      Hab noch einen schönen Sonntag!

      Gefällt 1 Person

  2. Wie schön, dass du bei den Sonntags Top 7 dabei bist und dass dir diese Art von Wochenzusammenfassung gut gefällt. Das freut mich sehr. Ohhh, ein „Rückfall“ in Sachen #corontäne? Das ist ja mehr als ärgerlich. Ich habe heute einen Reisebericht im TV angeschaut und es gab Szene von Festivals usw., das kann ich mir gar nicht (mehr) vorstellen, so viele Leute um mich zu haben. Es sah fast unheimlich aus.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend und einen guten Start morgen in die neue Woche.
    Alles Gute und viele Grüße
    Anni

    Gefällt 1 Person

    1. hallo anni!
      die distanzlosigkeit der menschen fällt in dieser zeit mehr auf denn je…leider. ch weiß auch nicht recht, ob ich angst haben oder mich auf eine eventuelle quarantäne freuen soll, weil wir sie uns vielleicht wegen unvorsichtiger kollegen einfangen werden. ich denke, dass hängt ganz davon ab, ob der „kelch“ weiter an mir/uns vorübergeht…
      bleib gesund!

      Gefällt mir

      1. Das ist tatsächlich ein bisschen eine Krux, so wie es viele Menschen mit Distanzlosigkeit gibt, so gibt es andererseits auch viel Vereinsamung in diesen Tagen. Es ist schon sehr bemerkenswert, was die #corontäne aus uns allen macht…
        Bleib du auch gesund, das ist das höchste Gut.
        Liebe Grüße
        Anni

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: