abc Etüde 17./18. 20

Schreibeinladung 2. Versuch / 3 Begriffe maximal 300 Wörter
Die Begriffe lauten: Teppich, gläsern, flattern

Langsam kehrt sein Bewußtsein zurück. Er reißt die Augen auf. Schließt sie wieder. Atmet bedacht. Versucht zu Fühlen. Seinen Körper innerlich ertasten. Arme, Hände, Beine, Füße. Alle da. Er öffnet vorsichtig die Augen wieder. Schaut – ohne den Kopf zu bewegen – hin und her. Horcht. Gedämpfte Geräusche. Irgendwie abgeschottet.
Langsam richtet er sich auf. Vorsichtig setzt er seine Füße auf den Teppich. Fühlt sich störrisch an. Der Raum im Halbdunkel. Schwere graue Vorhänge. Kaum Licht. So ähnlich fühlt es sich in seinem Kopf an: Erinnerung null. Alles dunkel. Kein Wer oder wo bin ich? Nicht einmal das.
Er steht auf. Macht kleine Schritte, ohne zu wissen, wohin.
Ein Tisch, ein Stuhl. Am Fenster ein Sessel. Bücherstapel drumherum. Regale bedecken alle freien Wände. Dazwischen ein Schreibtisch vollgepackt mit Büchern, Zeitschriften, Papieren, amtlich aussehenden Papieren.
Er entdeckt eine Tür. Geht darauf zu. Ein Bad. Winzig. Er tapst hinein. Fasst instinktiv an den Spiegelschrank. Findet den Lichtschalter. Schaut sich selbst im Spiegel an. Die Augen blau umschattet. Die Haut durchscheinend blass, fast gläsern. In seinen Augen sucht er sich selbst. Eine Antwort. Oder alle. Aber da ist nur eins in seinem Kopf

„Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern in die Lüfte“

Absurd. Er weiß nicht, was ihm das soll. Woher es kommt. Aber es ist das Einzige, an das er sich erinnert. Er möchte Aufwachen aus diesem Traum ohne Ich.
Es ist doch ein Traum? Das kann doch nur ein Traum sein…Er schaltet das Licht wieder aus und geht zurück zum Bett. Legt sich wieder hin. Schließt die Augen.
Schlafen will er. Nur noch schlafen.


(264 W)

Veröffentlicht von Kain Schreiber

Gedanken. Geschichten. Bilder.

4 Kommentare zu „abc Etüde 17./18. 20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: